Waldorfkindergarten Lessenich

Denn es ist Ihr Kind

Umgebener Raum und Spielmaterial

Da die sinnliche Wahrnehmung im frühen Lebensalter eine viel größere Rolle spielt als in späteren Jahren, sind uns Hygiene in der Gestaltung von Rhythmus und Ästhetik in den räumlich-materiellen Verhältnissen, sowie Ökologie in den natürlichen Verhältnissen, in denen Kinder heranwachsen, verbindliche Aufgabe.

Zum Spielmaterial gehört bei uns fast alles was sich auch in unseren Räumen findet: Tische, Stühle, Hocker, Spielständer, Tücher, Bretter, Körbe, Schälchen, Kochlöffel, ... .

Darüber hinaus ist unser Haushalt bereichert durch viele Schätze aus der Natur: besonders schöne Holzstücke, Wurzeln, Kerne, Muscheln, Kastanien und mehr.

Viele Dinge zum Spielen sind selbstgemacht, wie z. B. unsere selbstgenähten Puppen, glattgeschmirgelte, geölte Holzscheiben, gehäkelte Bänder.

Kennzeichnend für die Auswahl der Spielmaterialien ist deren hohe Wandelbarkeit, die offen lässt was damit gespielt werden kann. Auch hochwertige, natürliche Qualität, schafft eine Erlebnisvielfalt, die alle Sinne anspricht und nährt.

Ein gutes Beispiel für dieses freilassende, phantasieanregende Prinzip sind die Gesichter unserer Puppen, die wenn überhaupt, nur leicht durch zwei aufgestickte Pünktchen für die Augen und einen für den Mund angedeutet sind. So kann das Kind jede Gefühlsregung hineinsehen.

zum Weiterlesen:

„Plan und Praxis des Waldorfkindergartens“ und „Von der Würde des Kindes“ beide Verlag Freies Geistesleben 

Willkommen

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage zu begrüßen.

Die Kinder, Erzieherinnen und die Eltern des Waldorfkindergartens Lessenich